3 Lektionen von einem Kung-Fu Meister die helfen ein besserer Unternehmer zu werden

Unternehmerisches Können lässt sich mit Vielem vergleichen. Krieg. Strategie. Sport. Aber wie wäre es zum Beispiel mit Kung-Fu?

Das ist mehr als ein bloßer Kampfsport – ihn zu beherrschen erfordert Training, Geduld, Energie und Zeit. Es ist ein Prozess langsamen und besonnenen Übens, das den Körper, die Seele und vor allem eines stärkt – den Geist.

Meister Pedro Cepero Yee ist eingedrungen in die Geheimnisse dieser uralten Kampfkunst, hält den achten Meistergrad Dan und hat es in die internationale Hall of Fame des Kung-Fu geschafft. Jetzt nutzt er seine Erfahrungen im Kampf mit dem alltäglichen Leben: Er berät seine Klienten, wie sie besser werden können.

In die Kunst des Kung-Fu wurde er mit sechs Jahren von einer philippinischen Familie eingeführt, die in der Nachbarschaft lebte. Im Alter von zehn begann er ernsthaft mit Karate. Viele Erfolge hat er im Kampfsport sammeln dürfen. Doch Yee ist mehr als ein Spitzensportler: Er ist Mentor, Trainer, Experte für chinesische Medizin und neuerdings auch Buchautor, der Leuten aus allen Lebensbereichen hilft, die Grenzen zu überschreiten, die sich selbst gesetzt haben, um so die höchsten Ziele in Leben und Karriere zu erreichen. Seine Philosophie des atmenden Geistes, die er in all den Jahren des Studiums, der Arbeit und der persönlichen Erfahrungen, perfektioniert hat, nutzt er, um Unternehmer weiter zu bilden.

Yee hat eines erkannt: In einer Welt, in der die Zeit als Mutter aller Dinge gilt, weichen viele Menschen lieber zurück, weil sie ihre Zeit und Energie dazu verwenden, Fehler der Vergangenheit zu beheben. Egal, ob es um Beziehungen, Traumata oder berufliche Erfahrungen geht.

Die Fokussierung auf die Reparatur der Vergangenheit kann zu einem Hamsterrad werden. Aber wie kann die Zukunft gut werden, wenn wir uns nicht mit unserer Vergangenheit auseinander gesetzt haben?, wird er oft gefragt. Nur dass Meister Yee seine Schüler dazu führt, das Maximum aus dem Hier und Jetzt zu schöpfen. Für Unternehmer hat Yee drei Ratschläge.

Vergeudete Zeit lässt sich nicht aufholen

Sobald sich ein Erlebnis verflüchtigt hat, ist es weg und Sie sollten sich nicht weiter darauf fixieren. „Die Leute sind gelähmt von dem Glauben, dass die Taten ihrer Vergangenheit sie bis heute charakterisieren“, sagt Yee. „Das ist eine Illusion, die der Geist erschaffen hat, ein Urteil. Und das kann der Gegenwart wie auch allen zukünftigen Bemühungen schaden.“

Fehler, die der Mensch macht – sei es aus einer schlechten Entscheidung oder absichtlicher Bosheit heraus – lassen sich nicht auslöschen. Der effektivste Weg voran ist die Erkenntnis, dass die Vergangenheit sich nicht ändern lässt. Stattdessen sollten Sie mit dem heutigen Tag aufs Neue beginnen und sich neu entscheiden, wie Sie leben, sind, funktionieren. Dieses Konzept treibt uns an, uns zu verbessern, unsere Verantwortung z akzeptieren und weiterzugehen auf dem Weg des Lernens und Entdeckens.

Viele Unternehmer belasten ihr Business mit Scham und Verlegenheit über Fehler, die sie in der Vergangenheit gemacht haben. Oder sie versuchen vergangene Fehlgriffe übermäßig zu kompensieren, indem sie sie vehement beheben. „Vergeuden Sie ihre Lebenszeit nicht damit, in der Vergangenheit zu leben“, rät Yee. „Zu glauben, dass wir die Vergangenheit dadurch besser machen, indem wir immer wieder zu ihr zurück kehren, ist eine veraltete Überzeugung. Schlussendlich finden wir heraus, dass wir auf einem Karussell sitzen, das mit uns unaufhörlich im Kreis dreht.“

Nicht, dass Sie den Meister missverstehen. Er behauptet nicht, dass die Vergangenheit überflüssig ist. Sondern, dass wir nicht mehr in ihr leben. Der Wert der Vergangenheit, so Yee, liegt darin, dass sie uns eine Richtung vorgibt: Was können wir schaffen? Welchen Fehler möchten wir nicht mehr wiederholen? Nur sollte die Vergangenheit nicht weiter beeinflussen, was wir sind oder was wir heute mit unserem Leben, unserem Unternehmen machen.

Vertrauen braucht Zeit

Wenn Sie einmal Ihr Wort gegeben haben, tun Sie alles dafür, es zu halten. Denn das ist der erste Schritt zur Bildung tiefen Vertrauens. Durch Konsequenz und Prinzipientreue sorgen Sie dafür, dass die Gesellschaft an Sie glaubt. Im Geschäftsleben können Sie sich weiter erfolgreich entwickeln, wenn Sie sich konsequent auf neue Wege fokussieren.

Mit der Zeit werden die Fehler der Vergangenheit zu einem ersten Kapitel eines Buches, das Sie nicht mehr lesen werden. „Wir haben Veränderungen immer in unserer Reichweite“, meint Yee. „Wenn eine Veränderung mit einer Entscheidung in Ihrem Geist beginnt, und der Geist dann ihre Taten bestimmt, dann sind Sie auf dem Weg dorthin, wo sie jetzt gerade sein möchten.“

Die Zukunft ist jetzt

Viele Unternehmer werden zu Opfer dessen, dass sie in einer Perspektive von Fünf-Jahres-Plänen leben und arbeiten. „Das ist eine so typische Denkweise, dass es fast schon lustig ist“, sagt Meister Yee. „Die meisten Unternehmer geben schließlich zu, andauernd in der Hoffnung auf die entfernte Zukunft zu leben. Bei vielen sieht es dann aus, als ob die Zeit angehalten hätte. Doch als Unternehmer müssen Sie sich bewusst sein, dass es keinen besseren Moment dafür gibt, die Samen einer besseren Zukunft zu säen, als das Jetzt.

Der Terminus Kung-Fu bedeutet Arbeit und Erfolg. Und der Meister dieser Kunst rät: „Beginnen Sie herauszufinden, was Sie alles erreichen können. Machen Sie das jetzt und jeden weiteren Tag, damit sie heute und in Zukunft erfolgreich sein werden.“

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.