Ein Tisch aus den Brettern der Burgtheaterbühne

Am 4. November wird der “Der Protagonist” im Rahmen der Design-Auktion des Palais Dorotheum versteigert.

Aus den Brettern des historischen Bühnenbodens des Burgtheaters ist ein “Bühnenjuwel” entstanden, wie Innenarchitektin und Interior-Designerin Ulrike Nachbargauer den von ihr geschaffenen, einzigartigen Tisch liebevoll nennt. Die Bretter, aus dem “Der Protagonist” besteht, sind aus Pitchpine gefertigt, die durch ein Nut- und Federprinzip zu einer Platte verbunden sind. Ein Metalleinsatz aus Messing ergänzt die Holzplatte. Darauf sind die Signaturen der Stars Attila Hörbiger, Ewald Balser, Tobias Moretti und Michael Maertens eingraviert. Sie und ein Zitat erinnern an großartige Inszenierungen.

protagonist3

Ulrike Nachbargauer möchte die Arbeit der Jungen Burg, dem Theater mit und für junge Leute, unterstützen, weil sie es ermöglicht Kinder und Jugendliche für großes Theater zu begeistern, sagt sie. „Kinder sind unsere zukünftigen Botschafter, die Theater als kulturelles Gut weiterleben lassen”, so die Designerin. Der Burgtheater-Tisch wird am vierten November ab 17 Uhr im Palais Dorotheum versteigert. Der Ausrufpreis liegt aktuell bei 7.000 bis 9.000 Euro. Mag sein, dass diese Bretter für den einen oder anderen, die Welt bedeuten.

protagonist2

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.