Gegangen, um zu bleiben

Das sind sie also: die 50 erfolgreichsten Auslandsösterreicher im FORBES-Austria-Ranking!

Und jenen, die dem Glauben anhängen, dass diese nur im Ausland erfolgreich werden konnten, sei an dieser Stelle gesagt: mitnichten! Einige der in der aktuellen Ausgabe gerankten Top-Manager mussten erst in Österreich erfolgreich sein, um über die Landesgrenzen hinweg wahrgenommen zu werden.

Die klassische Frage an Bewerber „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ haben einige der Top-Manager zu Karrierebeginn wohl das eine oder andere Mal beantworten müssen. Aber auch richtig? Die Business Plattform LinkedIn baute ein Tool exakt zu diesem Thema. „Future Me“ heißt es. Wir haben den Selbsttest gewagt – und haben jetzt auch ungeahnte Karriereperspektiven auf unserem Radar.

Wie man als österreichischer Weltmarktführer völlig unter dem Radar der öffentlichen Wahrnehmung fliegen kann, zeigt die Knapp AG im steirischen Hart. Schon mal vom Warenhaus-Logistiker gehört? Nachzulesen ist diese Erfolgsstory ebenfalls in der aktuellen Ausgabe. Die Erben des Knapp’schen Familienunternehmens könnten die FORBES-Austria-Liste interessant finden: Es geht um Erbrecht und Vermögensnachfolge. Die besten Experten auf diesem Feld haben wir oben draufgepackt.

Spannend war auch dieser Schlagabtausch: Mit einem Überraschungscoup rüttelt Novomatic-Chef Johann Graf an der jahrzehntelangen Dominanz der Casinos Austria. Das Match der beiden Player am Glücksspielmarkt beschreibt unsere Autorin Hedi Schneid.

Offensichtlich richtige Entscheidungen gab es bei Gmundner Keramik. Der Traditionsbetrieb ist nach mehreren Jahrzehnten in den Miesen heute wieder in den schwarzen Zahlen. Und weil es am Tag des Werksbesuches so heiß war, haben wir uns mit – einem Sprung ins kalte Wasser des Traunsees belohnt. Für Hotelier Sepp Schellhorn war der Sprung ins – dieses Mal sprichwörtliche – kalte Wasser eine eher ernüchternde und gleichzeitig lohnende Erfahrung. Sein Vorstoß in Sachen Flüchtlingsunterbringung wies ins Bodenlose der österreichischen Seele. Den massiven Widerständen hält er aber alles ihm Mögliche entgegen – bald schon ein zusätzliches Hotel als Herberge. Der Neos-Wirtschaftssprecher im Porträt.

Die Investment-Strecke befasst sich dieses Mal mit China. Wie im Land des Drachen aus Bullen so rasch Bären werden konnten und wie Sie Ihre Investitionen so tätigen können, dass am Ende auch was bleibt – darüber haben wir uns Gedanken gemacht. Wie man aus wenig Internet viel digitales Geschäft macht, zeigen Kubas Techno-Revolutionäre. Eine Reportage über eine neue Generation von Unternehmern.

001_Forbes_06-15_cover final_ohneschnittmarken

Kein Internet? Auch für Pietro Beccari undenkbar. Der Chef des Modehauses Fendi spricht über den Einzug in ein neues Headquarter und das Online-Shopping-Verhalten seiner Kunden. Einige davon nennen bestimmt eine Luxus-Yacht ihr Eigen. Die schönsten gibt es im Rahmen der Panerai Classic Yacht Challenge zu sehen, die im September Cannes ansteuert. Mit dem Bentley Continental GX W12 ließe es sich dann vorzüglich an der Côte d‘Azur rumkurven. Es hat wieder Spaß gemacht, an dieser Ausgabe zu arbeiten. Wir wünschen Ihnen ebenso viel Freude beim Lesen!

,
Chief Editorial Team

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.