INDUSTRIE 4.0 IN DER PRAXIS

Rittal produziert mit ONCITE von German Edge Cloud erfolgreich nach Industrie 4.0-Maßstäben.

Mit mehr als 250 vernetzten High-tech-Maschinen und Anlagenkomponenten fertigt Rittal in seinem Werk in Haiger hochautomatisiert rund 8.000 Kompaktschaltschränke und Kleingehäuse pro Tag. Der weltweit führende Systemanbieter für Schaltschranktechnik, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software und Service setzt dabei auf die Lösungen seiner Schwestergesellschaft German Edge Cloud. Ein Live-Dashboard-System sorgt in der gesamten Produktion für Transparenz und ermöglicht schnelles Eingreifen. Ein Kreislauf zwischen Analytics, Alerts und Live-Dashboarding generiert zusätzlich aus den gewonnen Daten Erkenntnisse und Optimierungen.

Transparente Fertigung

Das Live-Dashboard-System basiert auf der Edge-Cloud-Appliance ONCITE von German Edge Cloud. Damit sind Überwachung und Unterstützung der Produktion möglich, in dem Daten und Analysen zur aktuellen Situation in der Fertigung sowie zur Produktionsplanung bereitgestellt und Warnungen bei möglichen Problemen angezeigt werden. ONCITE ermöglicht somit eine aktive Produktionssteuerung und kann in eine Lieferkettenplanung eingebunden werden. Im nächsten Schritt ist die Anbindung von SAP ERP an die ONCITE geplant, damit Rittal den Auftragsvorrat visualisieren und Verfügbarkeitsinfos für Aufträge darstellen kann.

Das Live-Dashboard-System zeigt in Haiger live den Produktionsfortschritt in Stückzahlen, Taktzeiten, Transportaufträge der FTS etc. sowie jeweilige Engpässe, Probleme und Störungen via Alarm an. Damit ist schnelles Reagieren bzw. Eingreifen durch die Verantwortlichen möglich. „Wir haben z.B. kürzlich eine Störung an der Verpackungslinie verzeichnet. Dank des Live-Dashboard-Systems war diese innerhalb einer Minute behoben. Unsere Anlagenführer und Führungskräfte sehen sofort, wie lange sich eine Linie im Autostopp befindet, ob es offene Transportaufträge für FTS gibt und wie hoch die Stückzahlen pro Tag und pro Schicht sind“, sagt Moritz Heide, Leiter Systeminstandhaltung und Arbeitsvorbereitung im Rittal Werk Haiger, und fährt fort: „Dies gibt uns Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten über alle Anlagen und Systeme in der Produktion hinweg, was wiederum in hohen Effizienzsteigerungen mündet.“

250 Maschinen, Anlagen und 20 FTS erzeugen bis zu 18 Terabyte Daten pro Tag, die mit ONCITE wertschöpfend genutzt werden.

Aus Daten lernen

Darüber hinaus kommt im Rittal-Werk eine Data-Analytics-Lösung der German Edge Cloud zum Einsatz. Dafür wurde ein Kreislauf zwischen Analytics, Alerts und Live-Dashboarding geschaffen. Für die Datenanalyse werden etwa Regressionsanalysen angewandt. Die Prozessexperten können auf dieser Basis Zusammenhänge herstellen, beispielsweise über den Zusammenhang von Temperatur und Störungswahrscheinlichkeit ¬– so wie: Immer, wenn die in Situation X Temperatur über Y steigt, erscheint ein Alert im Live-Dashboard. „Mit der Data-Analytics-Lösung schaffen wir gerade die Basis für Predictive Maintenance – eine weitere maßgebliche Komponente auf dem Weg in die selbststeuernde Produktion“, erklärt Bernd Kremer, Head of Oncite Industrial bei German Edge Cloud.

Rittal GmbH
Laxenburger Straße 246a, 1239 Wien, PF G4
Tel.: +43 (0)5 99 40-0
E-Mail: info@rittal.at
www.rittal.at

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.