Eine Berufsmesse für geflüchtete Menschen

Chancen:reich ist eine Messe, die Unternehmen und Asylberechtigte zusammenbringen soll.

Das Ziel? Inmitten von hochgehenden Wogen soll eine zukunftsorientierte Inititative zur Integration von Menschen, die in Österreich bleiben werden, etabliert werden.

„Arbeit ist ein Schlüsselfaktor für Integration. Mit chancen:reich, der ersten Berufsmesse für geflüchtete Menschen, stellen wir eine Plattform für Geflüchtete, Organisationen und Unternehmen zur Verfügung“, so das Team von chancen:reich.

„Wir möchten dabei helfen, geflüchteten Menschen Chancen und Unternehmen Mehrwert durch einen neuen Bewerberpool zu bieten“, so die Organisatoren Stephanie Cox, die als Start-up-Beraterin tätig ist und Leo Widrich, der Gründer des Software-Start-ups Buffer.

„Mein Großvater ist im Zweiten Weltkrieg als – wie er immer sagte – „Flüchtlingskind“ nach Österreich gekommen. Der Betrieb meiner Familie beschäftigt über 50 Nationen. Ich weiß, dass Integration funktioniert, wenn man etwas dafür tut“, sagt Unternehmer Michael Ströck, der als Verantwortlicher für das Partnermanagement ebenfalls an Board ist. Mit ihm beteiligen sich noch rund weitere 50 Unternehmen an der Initiative, darunter das AMS Wien, die Wirtschaftsagentur Wien, REWE International AG, Spar, T-Mobile etc.

Motivierte, qualifizierte und arbeitsberechtigte Geflüchtete sollen eine Chance bekommen, am heimischen Arbeitsmarkt tätig zu werden. Derzeit sind 15.500 Asylberechtigte und susbidiär Schutzberechtigte beim AMS in Wien vorgemerkt. Das Programm der Messe beinhaltet etwa Workshops, Rechtsberatung, Impulsvorträge, Bewerbungstrainings. Die Teilnehmer sollen vor allem Informationen darüber bekommen, wie sie eine Existenz gründen, sich Qualifikationen und Zeugnisse anerkannen lassen oder eine Wohnung finden können. Zu diesem Zweck steht eine Reihe von Experten zur Verfügung.

Wann und Wo?
29. Juni 2016,
Museumsquartier Wien, Halle E+G, Hofstallungen,
9-17 Uhr.
Der Eintritt ist kostenfrei.
Messebesuchern wird empfohlen einen Lebenslauf mitzubringen.

Für an der Messe interessierte Unternehmen gibt es noch ein paar limitierte Plätze, um bei der Initiative mitzuwirken und einen aktiven Beitrag zur Integrationsthematik in Österreich zu leisten. Mehr Informationen hier.

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.