Parndorf expandiert

125 neue Shops sollen dazukommen.

Auf Expansionskurs: Nach dem Spatenstich zum Ausbau von insgesamt rund 29.000 Quadratmeter Verkaufsfläche Ende Oktober, kauft das Fashion Outlet Parndorf nun auch noch das Freeport Fashion Outlet in Kleinhaugsdorf zu.

Im Beisein von Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ), Wirtschafts-Landesrat Alexander Petschnig (FPÖ) und Bürgermeister Wolfgang Kovacs (LIPA), versenkten die Eigentümer- bzw. Investorenvertreter Erwin Krause und Thomas Seikmann sowie Center-Manager Thomas Reichenauer (ROS), Ende Oktober die ersten Schaufeln symbolisch in den eigens dafür aufgehäuften Erdhügel, am Gelände des Fashion Outlet. Im vergangenen Jahr hat die ehemalige Villagio Beteiligungs GmbH (heute: FOP) zu ihrem Outlet-Kubus “Villagio” auch die “Galerien Parndorf” erworben und dieser Zusammenschluss wird nun auch baulich umgesetzt. In der ersten Phase, die im Sommer nächsten Jahres fertiggestellt werden soll, wird eine von der Gemeinde erworbene Straße zwischen den beiden Gebäudeteilen überbaut. Im Anschluss sollen in Phase zwei, auf dem bisherigen Parkplatz des alten Villaggio, weitere Verkaufsflächen entstehen. Neue Parkmöglichkeiten werden auf ein extra zugekauftes Areal gebaut. Thomas Reichenauer spricht von Investitionen in Höhe eines “zweistelligen Millionenbetrages”.

Thomas Seikmann_Erweiterungsplaene

(Thomas Seikmann mit den Erweiterungsplänen)

“Die Outlet-Welt ist eine Nische des Retailmanagements, die etwa mit gemeinsamen Marketingaktivitäten und der Mitarbeiterakquise weit in das Shopmanagement hinein wirkt. Dadurch können wir hierbei höhere Mieten verlangen und erzielen in Folge auch höhere Renditen, als etwa im Shoppingcenter-Bereich”, erklärt Erwin Krause von Zwerenz & Krause im Gespräch mit FORBES Austria. Das soeben erworbene Freeport Fashion Outlet war bisher Teil des Freeport Retail und des VIA Group Portfolios und umfasst eine vermietbare Fläche von rund 22.400 Quadratmetern mit rund 75 Shops.

Thomas Seikmann_Thomas Reichenauer_LH Niessl_Kovacs_Erwin Krause_Alexander Petschnig

(Thomas Seikmann, Thomas Reichenauer, Hans Niessl, Wolfgang Kovacs, Erwin Krause, Alexander Petschnig (vlnr.))

„Das Freeport Fashion Outlet ist die perfekte Ergänzung unseres Standortes Parndorf. Durch die Synergien im Bereich Marketing, Facility- und Centermanagement können wir noch besser auf unsere Kunden und Markenpartner eingehen. Die Region boomt und der benachbarte Freizeitpark wird ebenfalls erweitert“, so Asset Manager Thomas Seikmann, der den Deal federführend begleitet hat. Ziel sei es, aus dem Freeport Fashion Outlet eine überregionale Shopping-Destination für Österreich und Tschechien zu machen. Der Standort zieht jährlich über 1,8 Millionen Besucher an und liegt bei einer Vermietungsquote von 97 Prozent.

In Parndorf können sich Kunden schon 2016 über rund 50 weitere Shops freuen. Vor allem (italienische) Marken mit junger, sportlicher Freizeitmode sollen sich zu den über 100 bereits vertretenen Mode-, Outdoor-, Sport- und Lifestyle-Marken gesellen, die sich in eigenen Shops präsentieren. Damit will man sich auch vom angrenzenden McArthurGlen Designer Outlet unterscheiden. Doch nur mit der gemeinsamen, zukünftig rund 70.000 m2 großen Verkaufsfläche, kann im kommenden Jahr das Ziel erreicht werden, Parndorf als größtes Outlet-Center Europas zu positionieren. In Zukunft werden bis zu sieben Millionen Besucher im Jahr erwartet bzw. gewünscht.

Fotos: © Philipp Hutter

Up to Date

Mit dem FORBES-Newsletter bekommen Sie regelmäßig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-Mail-Postfach geliefert.