Wie die Wiener Wirtschaft Weihnachten feiert

Welche Locations wurden in diesem Jahr besonders gerne für Weihnachtsfeiern gebucht?

Bei Rewe (Billa, Merkur, Bipa) gibt es nur alle zwei Jahre eine Zentralweihnachtsfeier. In dieser Weihnacht gab es stattdessen ein soziales Weihnachtsgeschenk – der Handelsriese spendete rund 500.000 Euro an die Caritas. Überhaupt scheint die Zeit der pompösen Weihnachtsfeiern vorbei zu sein.

Bei der ÖBB feierte man in diesem Jahr abteilungsintern im Bürohaus am Praterstern. Die rund 700 Mitarbeiter der ÖBB-Holding freuten sich über ein Buffet in den unternehmenseigenen Räumlichkeiten am neuen Hauptbahnhof. Österreichs führendes Bauunternehmen STRABAG, veranstaltete ein Get-together im 2014 fertiggestellten MGC. Feucht-fröhlich soll es nach der Schilderung eines ORF-Mitarbeiters im Funkhaus und am Küniglberg zugegangen sein. Genug Platz für ein ausgelassenes Beisammensein der rund 2.000 Mitarbeiter hat der öffentlich-rechtliche Sender ohnehin, da müssen andere Unternehmen schon auf gemietete Locations ausweichen, wobei vor allem Hotels beliebt sind. So hat beispielsweise die Belegschaft des Immobiliendienstleisters EHL im Wiedner Hotel Triest diniert und der österreichische Sicherheitstechnik-Hersteller EVVA besinnte sich im Arcotel Wimberger, beim Westbahnhof der Weihnacht. Auch das Luxushotel Park Hyatt wird gerne für Firmen-Weihnachtsfeiern gebucht – gesetztes Dinner inklusive.

In den 2013 neu eröffneten Sofiensälen gibt es seit der Revitalisierung prunkvolle Räume für größere und kleinere Feierlichkeiten. Wie FORBES Austria aus verlässlichen Quellen erfahren hat, mieten sich in diesem Jahr unter anderem Microsoft Österreich und die APA dort ein. Die Location-Betreiber selbst agieren diskret und geben keine Auskunft. Auch bei der Ottakringer Brauerei, die im November und Dezember 2015 unter anderem den Mobilfunk-Experten von Drei, den Spediteuren von Rail Cargo und einer PORR-Tochter, ein schönes Weihnachtsfest bescherte, verrät man keine weiteren Veranstalter von weihnachtlichen Festivitäten.

Exponierter ging es da schon bei der ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe zu, die sich die Clubbing-Location Chaya Fuera mieteten und dort einander dem Motto „Star Wars” zuprosteten. Auch Samsung und Tele2 feierten hier. Das Red Bull Media House Wien hat indes im Porgy&Bess gefeiert, die Mitarbeiter von Red Bull Mobile gleich ums Eck, im geheimnisvollen Club X, von Szenegastronom Martin Ho. In Alsergrund bietet sich das zweistöckige Café Francais für eine ausgelassene Feier an, dachte sich auch die Belegschaft von Universal Music Austria, die zuerst im oberen Stock gemeinsam gegessen und dann im unteren Stock Cocktails getrunken haben. Die berüchtigte Stiegl-Ambulanz im alten AKH war für Computertechnik TTTech ein guter Ort, um in diesem Jahr zu feiern. In der schönsten Zeit im Jahr soll man sich ja vor allem näher kommen und genießen.

Foto: Gettyimages

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.