Ein Zauberwürfel zur Zeiterfassung

Arbeitszeiterfassung ist ein notwendiges Übel. Die Erfinder des Tools „ZEIo“ glaubten jedoch daran, dass es eine bessere und zeitsparendere Lösung als Formulare und aufwendige Software-Anwendungen geben kann.

„Wir konnten als Software-Entwickler und Designer selbst die Erfahrung machen, wie mühsam es ist, Zeiterfassung sauber zu erledigen“, erzählt Manuel Bruschi. Um dem Gut Zeit mehr Wert zu verleihen, entwickelte er gemeinsam mit seinen Timeular-Teamkollegen Thomas Wolf, Christian Zanzotti und Manuel Zoderer ein revolutionäres Time Tracking Device – ein Polygon, dessen acht Seiten beliebig mit Arbeitsbereichen beschriftet werden können. Mit einer drahtlosen Verbindung zum Computer und einer installierten Software kann der ZEIo-User sofort beginnen, seine Zeit zu erfassen, indem das Polygon einfach mit der Seite, der das entsprechende Projekt oder der bestimmte Arbeitsschritt zugewiesen wurde, nach oben auf dem Tisch platziert wird. Ein Sensor im Inneren weiß, für welches Projekt nun die Zeit erfasst werden soll, und kommuniziert dies an die ZEI-Software. Dreht man das Polygon auf eine andere Seite, wird die Zeit für das neue Projekt erfasst.

Mit diesem Instrument wollen sich die vier Jungunternehmer vor allem an Kreative, Selbstständige, Unternehmer, Handwerker, Ingenieure und ähnliche Berufsgruppen wenden, deren Arbeitstage von verschiedenen Tätigkeiten bestimmt sind. Die Testphase bei zehn Unternehmen verlief positiv, sodass die vier findigen Köpfe im Jänner 2016 gründeten und mittlerweile auch schon zwei große Investoren gefunden haben.

„Unsere erste Mini-Serie haben wir mit 100 Stück in der Beta-Version herausgebracht und dafür Tester gesucht, die auch bereit sind, 150 € für die ersten ZEIos zu bezahlen. Innerhalb von zehn Minuten hatten wir genug Anfragen, um sicher zu sein, dass es entsprechenden Bedarf für unsere Entwicklung gibt“, erklärt Manuel Zoderer. Im September 2016 soll eine Crowdfunding-Kampagne der Startschuss zur Serienproduktion sein.

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.