Lera Boroditsky

Associate Professor,
University of San Diego

„Ich hoffe, dass uns das Wissen darüber, wie Sprache unser Bewusstsein formt, die Möglichkeit eröffnet, unsere Gedanken und Wirklichkeiten stärker zu hinterfragen. Sie sind ja durch Sprache und Kultur konstruiert.” Nicht ist Lera Boroditsky eine der bekanntesten Vertreterinnen des linguistischen Relativismus. Die als Kognitionsforscherin an der University of California San Diego (UCSD) tätige gebürtige Weißrussin studierte Kognitionswissenschaften an der Northwestern University in Evanston und promovierte an der Stanford University am Feld der kognitiven Psychologie. Ihre aktuelle Forschung kombiniert Erkenntnisse und Methoden aus der Linguistik, Psychologie, Neurowissenschaften und Anthropologie.

Zu Lera Boroditsky ist in unserer September-Ausgabe 2018 „Women“ dieser Artikel erschienen: https://www.forbes.at/artikel/wirklichkeiten-konstruieren.html

Website: lera.ucsd.edu
Twitter: twitter.com/leraboroditsky
Instagram: instagram.com/leraboroditsky

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig neue Updates rund um den Women's Summit direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.