KI-MITARBEITER SCHAFFEN

DeepOpinion eine KI-basierte Automatisierungsplattform, mit der Firmen repetitive Geschäftsprozesse durchgängig automatisieren können. Jüngst konnte das im Jahr 2021 gegründete Unternehmen eine bedeutende Finanzierung an Land ziehen.

„Wir helfen Unternehmen, intelligente KI-Mitarbeiter zu schaffen oder KI-Intelligenz in bestehende RPA-Bots zu integrieren", sagt Seriengründer Stefan Ramershoven. Um das zu realisieren, hat das junge Team von DeepOpinion – das Start-up entstand ursprünglich als Einheit innerhalb Ramershovens vorherigen Start-ups Kjero – eine Finanzierung von einer Liste an erfahrenen Gründern und Investoren an Land gezogen. Stride VC aus London unter der Leitung von Fred Destin, einem führenden europäischen Top-VC, Lunar Ventures aus Berlin, ein Deep-Tech fokussierter VC, außerdem: die Mitgründer des Series-C-Startups Tessian, Gründer des österreichischen Series-B-Startups Anyline, C-Level-Betreiber des Series-C-Startups Peak.ai und Direktoren von DeepMind, Meta und Revolut. „Insgesamt konnten wir 2 Mio. Euro einsammeln und sind damit, meines Wissens nach, die größte frühphasige B2B SaaS Finanzierungsrunde in Österreich."

,
Redakteurin & Under 30 Editor

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.