FIVE BUSINESS BOOKS TO READ

Diese fünf Bücher lassen in die tiefe Welt des Silicon Valleys eintauchen und zeigen seine großartigen Pioniere, seine ereignisreiche Geschichte und dunkle Geheimnisse.

Back to the roots: Fishers Valley of Genius führt zurück zur wahren Natur der Innovationsprozesse. Selten hat sich etwas so schnell und mit einer solchen Aggressivität durchgesetzt wie das Silicon Valley. Der Ort, an dem ständig Innovation stattfindet und die globale Innovation antreibt. Doch wie entstand dieser mächtige, sich laufend verändernde Ort? Eine unverblümte Geschichte, die die Geheimnisse des Silicon Valley enthüllt – von den Ursprüngen von Apple und Atari, dem gegenwärtigen Zusammentreffen von Google und Facebook und allen Neugründungen, Hürden und Stolpersteinen, die sich am Weg in die Gegenwart ereigneten. Die 200 ausführlichen Interviews gleichen einer Zeitreise. Quer durch alle Erfolge und Intrigen – und erfährt von den Geschichten, die sich die Insider des Valleys erzählen.

Wenngleich im Silicon Valley teils Innovationen und vormals gedachte Utopien real werden, hinkt dieses in Sachen Gleichberechtigung stellenweise Jahrzehnte zurück. Bloomberg-Journalistin Emily Chang schreibt von einer „Brotopia“, einer Kultur, in der Männer die Karten in der Hand haben und Frauen, in der Unterzahl, mit toxischen Arbeitsplätzen, an denen Diskriminierung und Belästigung nicht selten sind, konfrontiert werden. Chang öffnet Türen der Vorstandsetagen und deckt auf, wo Diskriminierung herrscht. Interviews mit Frauen wie Facebook-COO Sheryl Sandberg und Susan Wojcicki, CEO von YouTube, zeigen, wie schwierig es ist, als Frau im Silicon Valley an die Spitze zu kommen – und dass manche Frauen ihre Karriere und teilweise sogar ihr Leben riskierten, um für Nachfolgerinnen den Weg zu ebnen.

Ein neues Zeitalter im Silicon Valley ist angebrochen, ein Zeitalter der Hartnäckigkeit und Kreativität – und mit ihm neue Ideen, neue Gründer und neue Unternehmen. Was vor zehn Jahren noch undenkbar gewesen wäre (wie etwa bei einem Fremden ins Auto zu steigen oder gar im Haus eines Fremden zu wohnen), gehört heute dem Alltag an. Unternehmen wie Uber und AirBnb sind hierfür die besten Beispiele – aber wie eroberten sie über Nacht die Welt und Wirtschaft? Dieser Frage widmet sich Stone und erklärt, was es bedeutet, in der heutigen Zeit im Silicon Valley erfolgreich zu sein.

In Alpha Girls führt Julian Guthrie seine Leserinnen und Leser hinter die Kulissen und deckt auf, wie vier Frauen durch Mut und Einfallsreichtum zu Stars in der männerdominierten Welt des Silicon Valleys geworden sind. Es geht um das Leben und die Laufbahn von vier Frauen, die aus der Geschichte weitgehend herausgeschrieben wurden – bis heute. Magdalena Yesil, Mary Jane Elmore, Theresia Gouw und Sonja Hoel prägten die Welt der Technologie, wie wir sie heute kennen. Guthrie erzählt von ihren Laufbahnen, von den Rückschlägen und Stolpersteinen, die den Weg erschwerten, und wie sie schlussendlich an der Spitze des Silicon Valleys ankamen.

Margaret O’Mara ist heute eine der bekanntesten Historikerinnen der digitalen Transformation. Zuvor arbeitete sie im White House – und sah dort aus erster Hand, wie tief das Silicon Valley mit der Bundesregierung verflochten war, und wie oberflächlich das Verständnis von Erfolges war. In The Code schreibt sie von der Geschichte des Valleys: Eine Geschichte von Außenseitern und Visionären, von mächtigen Institutionen - und bahnbrechenden Innovationen. O’Mara erzählt von vier Generationen des explosionsartigen Wachstums und einer Gemeinschaft, die bemerkenswert homogen und eng verbunden begann – und im Laufe der Zeit zu erstaunlichen Triumphen, aber auch zu verheerenden Niederlagen geführt hat.

 

Fotos: HarperCollins Publishers, Random House, Bloomsbury Academics

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.