Mit Erfolg in die digitale Selbstständigkeit

Aus eigener Erfahrung wissen die Brüder Sharo und Javid Safaei, wie es ist, sich selbstständig zu machen – und auch, welche Bedenken und Herausforderungen damit einhergehen. Mit ihrem Beratungsunternehmen Curia Consulting wollen sie andere dabei unterstützen, den Weg in die digitale Selbstständigkeit erfolgreich zu bestreiten. Der Plan geht auf: Bereits im ersten Jahr nach Gründung erzielten sie mit ihren Programmen einen siebenstelligen Umsatz.

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist kein einfacher: Denn obwohl laut dem Institut für Freie Berufe der Universität Erlangen-Nürnberg die Zahl der Selbstständigen allein in Deutschland in den letzten 30 Jahren stetig gewachsen ist – im Jahr 2000 waren es rund 700.000, 2020 bereits 1,45 Millionen Menschen –, sieht sich die Mehrheit der selbstständig Erwerbstätigen (55,3 %) laut dem Statistischen Bundesamt in Deutschland finanziellen Schwierigkeiten gegenüber. Das wissen auch die Brüder Sharo und Javid Safaei. Deshalb gründeten sie die Beratungsfirma Curia Consulting in Düsseldorf mit dem Ziel, anderen einen sicheren und erfolgversprechenden Weg in die digitale Selbstständigkeit zu ermöglichen. Konkret soll ihr digitales „Business Building Programm“ Anfängern dabei helfen, mit ihrem Onlinegeschäft bereits in den ersten drei Monaten Umsätze in der Höhe von 10.000 € zu generieren. Das Angebot kommt an: Seit Start des Programms Anfang 2020 hat Curia Consulting schon mehr als 200 Kunden in die Selbstständigkeit begleitet und damit im vergangenen Jahr einen siebenstelligen Umsatz erzielt. „Das Onlinegeschäft ist ein Weg, ohne Startkapital, ohne große Produktentwicklung und mit wenig Risiko zu starten. Wir wollen mehr Menschen die Möglichkeit geben, erfolgreich durchzustarten und mit ihren Angeboten anderen zu helfen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie es ist, wenn man den klassischen Weg geht, studiert hat und in einem Unternehmen arbeitet – aber zugleich das Verlangen hat, selbstständig zu sein, jedoch nicht weiß, wie und ob man den Sprung wagen sollte“, so Sharo Safaei.

Aufgewachsen in Neuss bei Düsseldorf, absolvierte Sharo Safaei sein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und schloss später seinen Master in Finance an der WHU – Otto Beisheim School of Management ab. Währenddessen arbeitete er bei bekannten Unternehmensberatungen, etwa Ernst & Young und Roland Berger, bemerkte jedoch, dass er im Angestelltenverhältnis nicht wirklich zufrieden war. Schließlich bildete Safaei sich in den Bereichen digitales Marketing und Vertrieb weiter und dachte über die Selbstständigkeit nach: „Ich kannte bis dahin nur zwei Welten: entweder angestellt zu sein oder die klassische Start-up-Welt in Berlin. Das war beides nichts für mich.“ Nach längerer Suche stieß Sharo auf das Geschäftsmodell von Onlinecoaching und -beratung. Es entstand die Idee, ein Coachingangebot zur Leistungssteigerung von Studenten zu etablieren und dieses online zu vermarkten. Sharos Bruder Javid Safaei absolvierte zu der Zeit sein Erstes Juristisches Staatsexamen an der Universität Gießen und war parallel als privater Tutor tätig. Zusammen wagten sie den Schritt, ihre Idee in die Tat umzusetzen, und verdienten bald darauf mit ihrem Angebot monatlich über 10.000 €. Nachdem sie dieses Programm erfolgreich auf den Weg gebracht hatten, konzentrierten sie sich im Frühjahr 2020 auf ihre Beratertätigkeit und starteten das Business Building Programm, um anderen den Schritt in die Selbstständigkeit zu erleichtern. „Menschen, die zu uns kommen, haben meist irgendeine Expertise, Wissen in einem speziellen Bereich oder eine besondere Fähigkeit. Oft helfen wir aber auch dabei, sich erst einmal zu sortieren, mentale Blockaden zu lösen und eine Fähigkeit zu finden, mit der man in die Selbstständigkeit starten kann“, erklärt Sharo Safaei.

Sharo Safaei & Javid Safaei
Sharo Safaei (im Bild sitzend) absolvierte ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und einen Master in Finance an der WHU – Otto Beisheim School of Management. Sein Bruder Javid Safaei (im Bild stehend) studierte Rechtswissenschaften an der Universität Gießen und schloss noch vor Regelstudienzeit unter den Jahrgangsbesten ab. 2019 gründeten sie zusammen das Beratungsunternehmen Curia Consulting GmbH.

Konkret bietet Curia Consulting einen 360-Grad-Service für Selbstständige und solche, die es werden wollen, an: „Wir zeigen nicht nur, wie es geht, sondern begleiten unsere Kunden auch bei der Umsetzung. Sie müssen selbst den Prozess durchlaufen, damit sie am Ende imstande sind, ihr Geschäft selbstständig weiterzuführen. Wir sind dabei konstant an ihrer Seite und schauen über die Schulter“, so Javid Safaei. Das dreimonatige Starter-Angebot kostet 3.000 €, wobei sich bei rund zwei Dritteln der Kunden die Investition noch innerhalb der Betreuungszeit amortisiere, so die Brüder.

Der strukturierte Weg in die Selbstständigkeit gliedert sich laut Sharo Safaei in fünf Teile. Zuerst wird mit der digitalen Infrastruktur das Fundament gelegt: Webseiten und Software wie beispielsweise Onlinetools für Terminbuchungen und eine maximal effiziente Organisation. Dann folgt der kritischste Punkt, an dem laut Sharo Safaei die meisten scheitern: die Angebotsfindung. Hier greift das Team von Curia Consulting den Kunden mit Marktanalysen unter die Arme, um aus den Fähigkeiten der Kunden und der Marktnachfrage die erfolgversprechendste Schnittmenge zu ermitteln. Daran anschließend folgt die Vermarktung – sowohl die des Angebots als auch die des Kunden selbst –, dann das Vertriebstraining und letztlich die Kundenbedienung. Sharo Safaei: „Coaching und Beratung sind kein physisches Produkt, daher ist die Kundenbedienung ein zentrales Element eines erfolgreichen Geschäfts.“

Neben der individuellen Beratung werden von Curia Consulting zusätzlich wöchentliche Mastermind-Calls angeboten, bei denen sich die Kunden untereinander austauschen können und miteinander erfolgskritische Übungen durchführen – laut Sharo Safaei ein wichtiger Teil des Begleitprozesses: „Hierbei merken die Kunden, dass sie nicht alleine sind. Dieser Austausch ist Gold wert.“

Weil ihr Angebot am Markt so gut ankommt, steht für die beiden Brüder nun der Ausbau ihres Unternehmens an: Sie wollen ihre Mitarbeiterzahl in diesem Jahr auf zwölf verdoppeln und weiterhin ihre Vision verfolgen. Javid Safaei: „Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit sind klassischerweise die schwersten. Das hält viele davon ab, überhaupt erst zu starten, obwohl sie für sich selbst und auch für andere einen echten Mehrwert stiften würden. Unser Ziel ist es deshalb, den Einstieg zu systematisieren und so einfach wie möglich zu machen, damit sich mehr Menschen trauen und Erfolg haben. In dem Bereich wollen wir primärer Ansprechpartner sein.“

Text: Sophie Spiegelberger
Fotos: beigestellt

Dieses Advertorial erscheint in unserer März-Ausgabe 2021 „Künstliche Intelligenz“.

,
Redakteurin

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.