Mulundu Sichone

Gründer, pydro, 30 Under 30 in der Kategorie Industrie

Wer bist du?
Ich heiße Mulundu Sichone, bin 29 Jahre alt, wurde in Sambia geboren und wuchs in Deutschland auf.

Was hast du gegründet?
Gemeinsam mit Felix Müller, gründete ich die Pydro GmbH in Hamburg.
Es versteht sich von selbst, dass unser Trinkwasser in Deutschland rund um die Uhr in ausreichender Menge und Qualität zur Verfügung steht. Anders sieht es in Sambia und vielen anderen Ländern aus, wo man noch teilweise auf Brunnen und Wasserstellen angewiesen ist.

Dieser Unterschied hat mich von klein auf so sehr interessiert, sodass ich mehr über die moderne Wasserversorgung wissen wollte. Ich wollte genau wissen, woher das Wasser, das wir täglich trinken, kommt und wie es so sauber zu uns gelangt. Sehr schnell konnte ich mit meinem Know How aus dem Maschinenbaustudium schlussfolgern, dass dazu sehr viel Energie erforderlich ist. Bei dieser Energie handelt es sich eigentlich um Wasserkraft, die (wenn reichlich vorhanden) theoretisch genutzt werden kann, ja sogar genutzt werden muss, um Schäden an unseren Rohrleitungen und die damit verbundenen Wasserverluste zu vermeiden. Letztere liegt weltweit zwischen enormen 15% und 60%.

Es werden immer mehr Systeme Installiert, die selbständig den Druck regulieren sollen, um so die Wasserverluste zu reduzieren. Mit unseren modularen Wasserkraftanlagen haben wir uns zum Ziel gesetzt, eine zuverlässige Energiequelle für die Sensoren und Ventile in der Wasserversorgung zu entwickeln. Durch meine Arbeit bei Pydro will ich so einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Wasserversorgung leisten.

Wo stehst du heute und wie bist du dahin gekommen?
Der Anspruch bei Pydro ist es, unsere Produkte so kundennah wie möglich zu entwickeln. In den letzten zwei Jahren haben wir dafür Gespräche mit Wasserversorgern in Deutschland, Frankreich, UK und den USA geführt und darüber hinaus mit wissenschaftlichen Experten im Bereich der Energierückgewinnung sowie mit den großen Unternehmen in der Wasserwirtschaft gesprochen. So konnten wir nicht nur sehr viel wertvolles Feedback bekommen, sondern auch einige Absichtserklärungen von verschiedenen Wasserversorgungsunternehmen und Industriepartnern unterzeichnen.

Dein „Piece of advice“?
Es ist wichtig, dass man an seine Ideen glaubt, auch wenn es manchmal eine „taffe Liebe“ ist.

Ein Song- oder Filmtitel, der dein Leben am besten beschreibt?
Auch wenn ich schon glücklich bin und Glück habe, würde ich sagen, „das Streben nach Glück“, weil ich niemals aufgebe.

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig neue Updates rund um den Women's Summit direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.