Forbes Money Summit

06.06.2024
PARK HYATT VIENNA

FL
OR
ENC
E (
AND T
HE MACH
INE)
ADA
M SMITH
T
HE
WEAL
TH OF NATIONS AN
D W
HY THEY FAIL
DEMOCRACY
JOSEPH SCHUMPETER
THE GOLD
STANDARD
GET RICH OR START B
UYIN’
LEHMAN
CHICAGO
OCTOB
ER 19
TH, 1987
ZIRP
MOVE F
AS
T AND DE
STROY
CR
EATIVELY
BITCOIN
BUSINESS WAS O
RIGINATED TO PR

06.06.2024
PARK HYATT VIENNA

Der Kapitalismus hat ein Imageproblem. Denn obwohl „der größte Wirtschaftsmotor aller Zeiten“, wie Randall Lane, Chief Content Officer bei Forbes, ihn nennt, dazu beigetragen hat, immensen Reichtum zu schaffen und Milliarden Menschen weltweit aus der Armut zu holen, sind jüngere Generationen davon nicht (mehr) überzeugt. Vor dem Hintergrund einer Klimakrise, zunehmender wirtschaftlicher Ungleichheit und einer drohenden Rezession wenden sich unter 30-Jährige zunehmend vom Kapitalismus ab. Im Jahr 2020 befragte Forbes 1.000 junge amerikanische Erwachsene und stellte dabei fest, dass damals 47 % den Sozialismus befürworteten, während nur 46 % den Kapitalismus positiv sahen.


Wir bei Forbes sind davon überzeugt, dass der Kapitalismus immer noch der richtige Weg ist. Aber wenn wir diese Signale ernst nehmen wollen, müssen wir überdenken, was Kapitalismus heute ist und was er eigentlich sein sollte. Wie können wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten, ohne Unternehmen, die die Umwelt zerstören, als „grün“ bewerten zu lassen? Wie können wir das System inklusiver gestalten, ohne dabei diejenigen zurückzulassen, die tatsächlich die besten Ergebnisse abliefern? Wie können wir den Kapitalismus gerechter gestalten und gleichzeitig sicherstellen, dass reich werden nichts ist, wofür man sich schämen sollte?


Beim Forbes Money Summit bringen wir Jung und Alt, Skeptiker und Optimisten, Macher und Neinsager zusammen. Und diskutieren mit ihnen, wie wir als Individuen, als Unternehmen und als Gesellschaft „Profits & Purpose“ miteinander verbinden können. Denn mit ein wenig Reibung – und den richtigen Leuten in einem Raum – finden wir womöglich Lösungen auf die großen Fragen unserer Zeit. Und hoffentlich ein paar Ideen, um sinnvoll Geld zu verdienen.

06.06.2024
PARK HYATT VIENNA

12.30 Uhr

Einlass

13.30 Uhr

Programm Teil 1

15.45 Uhr

Kaffeepause

16.30 Uhr

Programm Teil 2

18.15 Uhr

Drinks & Networking

06.06.2024
PARK HYATT VIENNA

Johannes Braith, Founder & CEO, Storebox

Dr. Johannes Braith ist der Gründer von Storebox, dem größten komplett digitalisierten Selfstorage Lager- und Logistiknetzwerk in Europa. Er ist Forbes Under 30-Listmaker, Gewinner der Auszeichnung „EY Entrepreneur of the Year“ und hat bisher mehr als 70 Mio. € an Risikokapital eingesammelt.

Ehsan Zadmard, Founder & CEO, Alveri

Ehsan Zadmard wurde 1989 in Afghanistan geboren und wuchs später in Österreich auf. Er startete seine Karriere bei ArcelorMittal, dem größten Stahlunternehmen der Welt, wo er von 2010 bis 2016 tätig war. Zur gleichen Zeit studierte er Management & Entrepreneurship an der Fachhochschule Wien. Zudem absolvierte er einen MBA in Steyr.

Ab 2016 war er dann Geschäftsführer der Eisen Wagner Technischer Handel GmbH. Nach der Übergabe des Unternehmens im Jahr 2019 gründete er das Mobilitäts-Start-up Alveri.

Kevin Styles, CEO, The Jaime Oliver Group

Kevin Styles ist seit 2022 CEO der Jamie Oliver Group. Zuvor war er als Group Managing Director für die Kinokette Vue International tätig, sowie bei American Golf, Best Buy Europe, Kingfisher sowie als Group Marketing Director für das Reiseunternehmen Thomas Cook.

Er ist zudem Non-Executive Chairman bei Zebra, einer strategischen Managementberatung und hat einen Abschluss der University of Stirling.

Lukas Enzersdorfer-Konrad, Deputy CEO, Bitpanda

Lukas Enzersdorfer-Konrad ist stellvertretender CEO bei Bitpanda, einer Investment-Plattform mit Sitz in Wien. Er ist gleichzeitig CEO von Bitpanda Technology Solutions, der „Investing-as-a-Service“-Tochter des Unternehmens. Enzersdorfer-Konrad hat einen Master in Banking & Finance und war vor seiner Zeit bei Bitpanda im Finanzsektor tätig.

Alexandra Ebert, Chief Trust Officer (CTrO), Mostly AI

Rund 30 Mio. US-$ an Finanzierung sowie die größten US-Banken als Kunden hat das Wiener Start-up Mostly AI auf der Habenseite. Maßgeblich mitverantwortlich für den Erfolg ist Alexandra Ebert, die als Chief Trust Officer (CTrO) für das Start-up, das sich als Weltmarktführer für synthetische Daten (SD) bezeichnet, tätig ist.„SD sind der Key Enabler for AI“, zitiert Ebert das Forschungszentrum der Europäischen Kommission. Als bisherige Highlights bezeichnet sie einen Auftritt vor 5.000 Menschen in Las Vegas, wo sie einen Start-up-Pitch gewinnen konnte. Sie ist das erste weibliche Mitglied der C-Suite bei Mostly AI.

Martina Forsthuber, Country Manager Austria, Scalable Capital

Martina Forsthuber verantwortet bei Scalable Capital als Country Managerin die Expansion und den Ausbau des Geschäfts in Österreich. In ihrer Position vereint sie ihre Begeisterung für Finanzen, Business Development und Technologie und kann gleichzeitig einen Beitrag zur Förderung von Chancengleichheit und finanzieller Bildung leisten. Davor war sie über 5 Jahre im Wealth Management und Private Banking der Deutschen Bank in Hamburg und London tätig. Ihr Studium hat sie an der Wirtschaftsuniversität Wien absolviert.

Barbara Stöttinger, Dekanin, WU Executive Academy

Barbara Stöttinger ist Dekanin der WU Executive Academy und Professorin am Institut für Internationales Marketing Management. Vor ihrer Zeit an der WU war sie im Marketing eines internationalen Konsumgüterherstellers (Consumer Electronics) und in der Beratung tätig. Forschungsaufenthalte führten sie unter anderem längere Zeit in die USA und Kanada. Darüber hinaus arbeitet Barbara Stöttinger seit Jahren als Vortragende für Marketing und Internationales Marketing in Europa, Asien und Nordamerika und wurde mehrfach mit Teaching Awards ausgezeichnet.

Thomas Hanauer, Breitling Sales Trainer & Uhrmachermeister, Breitling Austria & Eastern Europe

Thomas Hanauer weist mehr als 20 Jahre Erfahrung als Sales Trainer und Uhrmachermeister bei Breitling auf. Er teilt seine Begeisterung und sein Wissen in mehr als 20 Ländern. In seiner Verantwortung liegt sowohl die regelmäßige Weiterbildung der eigenen Boutiquenmitarbeiter, als auch des Storepersonals sämtlicher Breitlingpartner im österreichischen und osteuropäischen Raum.Breitling wurde 1884 gegründet und ist heute ein führender Schweizer Uhrenhersteller. Als Erfinder des modernen Chronographen verbindet Breitling klassische Uhrmacherkunst mit modernsten Innovationen und ist damit als traditionsbewusster Hersteller doch immer wieder seiner Zeit voraus. 

06.06.2024
PARK HYATT VIENNA

Hier gehts zum Ticketshop:

Tickets kaufen